- Juli 24, 2023

Peri Bauma Pavillon – Ein visionäres Expo-Schaufenster

Der Peri Bauma Pavillon ist ein symbolträchtiges Schaufenster der Peri SE, einem renommierten Hersteller von Schalungs- und Gerüstsystemen. Dieser maßgeschneiderte Pavillon ist ein beeindruckender Blickfang auf der BAUMA, der größten Baumesse der Welt, die alle drei Jahre in München stattfindet. Mit einer Größe von 45 x 85 m und einer Höhe von 20 Metern wird der Pavillon die Besucher durch sein einzigartiges Design und seine innovativen Funktionen begeistern.

Kurzbeschreibung

Der Leistungsumfang für dieses außergewöhnliche Projekt umfasste die maßgeschneiderte Planung und den Bau des Pavillons. Von der Planung bis zur Montage arbeitete Spantech eng mit Peri SE zusammen, um die Vision des Unternehmens zu verwirklichen. Das Ergebnis war ein bemerkenswerter Pavillon, der nicht nur die Produkte und die Marke Peri präsentierte, sondern auch mit dem renommierten Architekturpreis Red Dot ausgezeichnet wurde.

Besondere Merkmale

Herzstück des Peri Bauma Pavillons ist die individuell bedruckte, aufblasbare Fassade. Dieses auffällige Merkmal sorgt nicht nur für eine atemberaubende Optik, sondern erfüllt auch einen praktischen Zweck. Die leichte und lichtdurchlässige Beschaffenheit der bedruckten Membrankissen ermöglichte eine schnelle Montage und bot den Besuchern ein ansprechendes Erlebnis. Im Inneren bildeten die Kissen einen einheitlichen Hintergrund für die verschiedenen Exponate und fügten sich nahtlos in das Design des Pavillons ein.

Die ovale Standfläche wurde geschickt von einer Rampe, einem Balkon und einer offenen Treppe eingerahmt, um den Besucherfluss und die Zugänglichkeit zu verbessern. Ein zentraler „Marktplatz“ wurde sorgfältig als Ausstellungsfläche gestaltet, auf der die Besucher bequem von der Tribüne aus in die Welt der innovativen Peri Produkte eintauchen konnten.

Herausforderungen

Der Bau des Peri Bauma Pavillons war eine große Herausforderung, die eine sorgfältige Planung und Konstruktion erforderte. Eines der größten Hindernisse war der enge Zeitrahmen. Der Pavillon musste zur BAUMA in München fertig sein. Die Zeit für den Bau und die Vorbereitungen war also knapp bemessen.

Aufgrund des geplanten Standorts des Pavillons in München, das für sein unberechenbares Wetter bekannt ist, musste die Konstruktion auch einer hohen Schneelast von bis zu 115 kg pro Quadratmeter standhalten. Die Bewältigung dieser Herausforderungen erforderte rigoroses Engineering, innovative Designlösungen und eine präzise Ausführung, um die dauerhafte Qualität und Stabilität des Pavillons zu gewährleisten.

Fazit

Der Peri Bauma Pavillon ist ein Beweis für das Engagement von Spantech, außergewöhnliche Strukturen zu liefern, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Sein auffälliges Design, die individuell bedruckte, aufblasbare Fassade und die nahtlose Integration verschiedener Elemente machten ihn zum ikonischen Aushängeschild der Peri SE auf der weltgrößten Baumesse. Trotz des engen Zeitplans und der technischen Komplexität gelang es Spantech, einen Pavillon zu liefern, der nicht nur seinen Zweck erfüllte, sondern auch architektonisch Anerkennung fand. Diese Fallstudie zeigt das Engagement von Spantech für Innovation und Exzellenz bei der Schaffung inspirierender Räume, die das Erlebnis für Aussteller und Besucher gleichermaßen verbessern.